Guten Tag

Ich freue mich, dass Sie meine Hompage besuchen-herzlichen Dank.el

Mein Name ist Esther Lauener, ich wohne in Rüfenacht BE, bin verheiratet und Mutter von 2 Kindern. Zu 40% arbeite ich in einem Büro. Meine Hobbys sind Handarbeiten aller Art, vor allem Occhi-Frivolité, Nähen, Walking und meine Familie.

Schon in jungen Jahren wurde meine Freude am Handarbeiten geweckt. Ich intressierte mich für Stricken, Nähen und Markramee.Durch meine Mutter kam ich per Zufall zum Occhi-Frivolité. Sie wollte das Klöppeln erlernen und hat irrtümlicherweise diese Arbeit mit Frivolité verwechselt. Viele Leute verwechseln noch heute diese zwei Arbeitstechniken, obwohl sie sehr verschieden sind.

Seit 1990 fasziniert mich die Herstellung von Frivolité-Kunst. Das Schöne an dieser Arbeit ist, dass sie überall gemacht werden kann. Weil Werkzeug und Garn so klein und handlich sind, kann ich es mitnehmen und im Zug, auf Reisen, im Garten, auf einem Spielplatz etc. meinem Hobby frönen.

Man könnte fast sagen, dass ich süchtig bin nach Frivolité. Ich probiere auch immer wieder etwas Neues aus. Die Ergebnisse meiner „Sucht“ können Sie auf dieser Hompage sehen.

Ich bin traurig, dass meine Mutter, die in der Zwischenzeit leider verstorben ist, meine Kunststücke nicht mehr sehen kann. Sie würde sich sicher darüber freuen.

Wenn ich Gelegenheit habe, besuche ich gerne Kurse um Neues zu erlernen. Auch biete ich eigene Kurse an, für Anfänger und für Fortgeschrittene. 2-3 mal jährlich bin ich an Ausstellungen und führe die Technik „Occhi-Frivolité“ vor, damit jeder Besucher sehen kann, wie das geht. Anwendungsmöglichkeiten gibt es unzählige, wie man mit einer Frivolité-Spitze etwas verschönern, dekorieren oder verändern kann.

Ich werde alles dafür tun, diese Technik aus dem 18. Jahrhundert nicht vergessen zu lassen, so dass sich noch viele Leute darüber freuen und sie auch erlernen und anwenden wollen.